top of page

LGS WÜRZBURG 2018 - FRÜHLING & SOMMER IM RÜCKBLICK


Landesgartenschau


In Würzburg herrschte im Jahr 2018 reges Treiben. Wir waren dort und haben unser Projekt betreut. Hier findet ihr einen Rückblick über die Pflanzungen im Verlauf des Jahres.


Auf der Gartenschau in Würzburg wurden Zukunftsthemen behandelt aber auch die militärische Vergangenheit. Immerhin war hier  die Stationierung der amerikanischen Soldaten. An diesem Ort gab es einen Flugplatz mit Landebahn, ein Casino, hier fanden Flugübungen statt und auch die Kartoffel spielte eine Rolle.


Für diese Arbeit bedeutet es immer, sich mit der Geschichte und den Geschichten auseinanderzusetzen. Pflanzliche Themen abzuleiten. Es bedeutet Storytelling mit Pflanzen. Manchmal klingt es auch ein bisschen verrückt. Zugegeben…



Das Frühjahr auf der LGS Würzburg - Pflanzliche Geschichten


Fünf Gärtnereien aus der Region haben die Pflanzen produziert und setzten ihre Schützlinge eigens in das Substrat. Auf einer Fläche von 1300 m² entstanden neun verschiedene Themen mit unterschiedlichen Konzepten.



Landesgartenschau


Landebahn, Crazy Krauts und andere Geschichten…


Aber was bitte haben die Blümchen mit Geschichten zu tun? Orte und deren Geschichten sind faszinierend. Sie sind Impuls und Ideengeber für Formen und Farben. Es klingt verrückt...  aber Kartoffelacker, Galgenberg, amerikanische Militärbasis mit einem Flugplatz beflügeln die pflanzlichen Phantasien.





Die Geschichte mit der KARTOFFELBLUME zum Beispiel - Ausgerechnet ein Würzburger Juraprofessor ließ in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Hubland Kartoffeln anbauen. Der Boden an diesem Ort galt als unfruchtbar und Kartoffeln wurden noch nicht als Nahrungsmittel angesehen, sondern wegen der schönen Blüte angebaut. Die Schönheit ihrer Blüte wurde über alle Maße gelobt, ja, die Kartoffelblume wurde sogar mit Orchideen verglichen. In dem Beet wachsen im Sommer neben Yakon, Süßkartoffeln, Topinambur und Zucchini auch blühende Sommerschönheiten, wie Dahlien, Zinnien und Rudbeckien. Die Pflanzen der Beete wurden durch die Gärnterei Förth geliefert und auch gepflanzt.


Die STARTBAHN liegt zentral und wurde über Jahrzehnte als Flugfeld genutzt. Die streifige Wechselbepflanzung entlang der Neubebauung erinnert an eine Landebahnmarkierung. Entsprechend sollte die Pflanzung eine besondere Leuchtkraft haben. Klare einfache Farben wie Pink, Blau, Rot und Gelb setzen kräftige Akzente mit Fernwirkung. Themen wie BLUE HEAVEN mit blauen und weißen Blüten, KEROSIN IM BLUT in Feuerrot, CHECK-IN PINK in Rosa und Flieder oder CHECK OUT in Gelb, wechseln sich entlang der Wege ab. Die Pflanzen der Beete wurden durch die Gärtnerei Pudell aus Haßfurt geliefert und auch gepflanzt.


Die LOUNGE KISSEN – sie befinden sich an den zwei Eingängen. Mit Sommerblumen bepflanzte, gewölbte Flächen werden von flauschigen Gräsern durchwebt und wirken wie ein Stoffüberzug. Das wollige Lampenputzergras oder pomponblütige Zinnien schaffen viele Blütenpunkte. Es gibt verschiedene Farbkonzepte. Die Pflanzen der Beete wurden durch die Gärtnerei Förth und die Gärtnerei Hofmann geliefert und gepflanzt.




Landesgartenschau


Landesgartenschau


Lange hat der Frühling auf sich warten lassen und es wurde schon knapp für einen üppigen Frühjahrsflor. Aber dann nach Ostern war Pflanzzeit. Endlich!!!


Obwohl die Tulpenblätter noch zaghaft aus der Erde ragten haben die Frühjahrsblumen es gerettet. Fünf Gärtnereien haben tolle Arbeit geleistet und super Pflanzen geliefert - üppig, knospig und gesund. Mit ihnen zeigte sich sofort Farbe im Beet.



GATEWAY


WIR SCHICKEN DEN GÄRTNER AUF DEN LAUFSTEG … und er zeigt Ihnen die neusten Trends für das Jahr 2018. Blütendesign in spannenden Farb- und Formkontrasten verweben sich zu floralen Mustern im Beet. Wie wäre es mit elegantem Weiß und zartem Grün oder doch in feurigem, sündigem Rot mit einem Hauch geheimnisvollen Schwarz und feurig, exotischem Orange. Wie schon im vergangen Jahr bleiben Ton in Ton Kombinationen noch aktuell. So werden zarte Rosè und Violett Töne ebenso gezeigt, wie Aprikose und Creme Töne. Andere Highlights sind dramatische Töne, wie Rot, Schwarzrot mit Violett und lassen in der Mode heute schon einen Ausblick auf das kommende Jahr 2018 erkennen. Kombinationen gibt es sechs verschiedene. Sie begleiten die Besucher entlang des Weges. Geliefert und gepflanzt wurden die Beete von der Gärtnerei Roth (siehe Bild oben beim Pflanzen)



Landesgartenschau

Landesgartenschau

Landesgartenschau


CRAZY KRAUTS UND DIE AMERIKANISCHE FLAGGE

CRAZY KRAUTS ist ein gemüsig-blumiges Thema. Vielfalt auf kleinstem Raum. Salate, Tomaten, Kräuter und Blumen wachsen zusammen. Schon auf einer Fläche von nur 1,5 m² werden Ernteträume wahr. Die Pflanzung zeigt nach dem Frühjahrsflor mit Kräutern und Blumenzwiebeln, Gemüse- Kräuterkombinationen in kleiner Größe und in wiederkehrenden Mustern. Diese Kombinationen aus Fenchel, Petersilie, Kerbel, Mangold, Schnittlauch oder Basilikum sind quadratisch angeordnet und als Bausteine aneinandergesetzt.


Die Zwischenräume werden wiesenartig mit Bauerngartenpflanzen bepflanzt. Artischocken und Tabak setzten Akzente. So entsteht ein ländlicher Mix, der zwar im Großen angelegt aber auch im Kleinen zum Nachpflanzen anregen soll. Im Frühjahr von der Firma Förth und im Sommer von der Gärtnerei Schunke beliefert und auch bepflanzt.



CANYON und der Klimawandel - und der scheint unausweichlich. Deshalb erlauben wir die Frage: Was blüht uns morgen? … und lenken den Blick auf die Vegetation von morgen. „The Vision Frame“ zeigt trockenheitsliebende Pflanzen aus fernen Ländern in zeitgemäßem „Rahmen“. Sie werden auch als Living Walls bezeichnet und finden als zeitgemäße Pflanzkonzepte immer mehr Verwendung. Die geneigten Flächen des Canyons, die mit herkömmlichen Wechselflor eher problematisch wären, sind ideal für das Thema. Im Sommer lenken Rahmen, die in das Erdreich eingelassen wurden und mit Sukkulenten in all ihrer Farb- und Formenvielfalt bepflanzt wurden, die Blicke auf sich. Wie in einer Bildergalerie durchstreift man den Gartenraum. Die Zwischenräume werden wiesenartig mit trockenheits-verträglichen Einjährigen wie Federgräser, Papier- oder Mittagsblumen bepflanzt und bilden eine Art bunten Trockenrasen. Die Pflanzen für das Thema werden von der Gärtnerei Förth geliefert und durch die Firma Fichter gepflanzt und betreut.



BLÜHENDE KULISSEN mit der amerikanischen Flagge... TATA! Aneinandergereiht schafft sie neue Perspektiven und ein wiederkehrendes Muster. Rhythmisch angeordnete blaue Blöcke entlang der Mauer setzen höhere Akzente. In Längsrichtung werden sie von rotweißen Streifen flankiert, die sich in regelmäßigen Abständen abwechseln.  Es entsteht eine markante Kulisse durch klare Töne in plakativer Verwendung. Die Pflanzen für das Thema werden von der Gärtnerei Förth geliefert und durch die Firma Fichter gepflanzt und betreut.






Der Sommer - Vision Frame in die Zukunft



Was blüht uns morgen?


Der Klimawandel betrifft uns alle und wir merken die Auswirkungen in diesem trockenen, heißen Sommer extrem. Deshalb erlauben wir die Frage; Was blüht uns morgen? … und lenken den Blick auf die Vegetation von morgen.



Gartenschau


The Vision Frame“ im Canyon zeigt trockenheitsliebende Pflanzen aus fernen Ländern. Sie wachsen wiesenartig und wirken schon von weitem wie ein impressionistisches Bild. Verschiedene Papier- und Strohblumen so Xeranthemum annuum, Chrysocephalum 'Desert Gold' und Helichrysum petiolare 'Silver', filzige Blattschmuckpflanzen wie Salvia argentea, Gräser wie das Kleine Reiherfedergras Nasella tenuissima und Gehölze wie Eucalyptus gunnii bilden eine bunte Pflanzendecke.



Gartenschau


Dort in die Flächen eingelassen sind weiße Rahmen. Sie wirken wie Bilderrahmen in einer Galerie. Von Herrn Graf aus der Gärtnerei Kakteen Graf wurden sie wirklich liebevoll bepflanzt. Sedum, Mittagsblumen, Echeverien, Yuccapalmen bilden ein spannungsreiches Miteinander. Wie ein Patchwork oder Puzzle greifen sie farblich ineinander. Sie wirken charaktervoll und manchmal auch sperrig und bizarr. Auf alle Fälle sind sie reich an an Formen und Strukturen. 


Interessiert dich das Thema Kakteen im Garten? Dann schau dir vielleicht mal diesen Beitrag an: Einen Wüstengarten anlegen





Crazy Krauts auch im Sommer


Die Idee kam mir in den Sinn, da das Gelände vormals von den Amerikanischen Soldaten genutzt wurde. Die nannten die Deutschen etwas despektierlich “die Krauts” … was soviel heißen soll wie, die “Krautfresser”…  Da die Fläche der Gastronomie angeschlossen ist, war die Idee dort Gemüse, Kräuter und Blumen anzupflanzen… auch Kohl. Zudem ist das Gärtnern und die Vielfalt auf kleinstem Raum gerade in Städten und auch bei jungen Leuten ein ganz aktuelles Thema. Es gibt Bücher dazu, wie Squarefoot gardening – Gärtnern im Quadrat von dem Autor Folko Kullmann.



Gartenschau


In diesem Garten haben Gemüse-Kräuterkombinationen wiederkehrende Muster. So wachsen Fenchel, Petersilie, Kerbel, Mangold, Schnittlauch oder Basilikum mit Gemüse, wie Palmkohl und Rotkohl in quadratisch angeordneten Beeten. Dazwischen sind, wie in einem bunten Bauerngarten Blumen, wie Zinnien, Ringelblumen, kleine Dahlien gepflanzt. Artischocken und Tabak setzten Akzente. Insgesamt entsteht ein ländlich, fröhlicher Mix.


Sollte jedenfalls… die Blumen sind tatsächlich etwas zurückhaltend, was schade ist. So fehlt etwas Farbe. Es wirken allerdings die verschiedenen Blattstrukturen der Gemüse und Kräuter. Das sieht wiederum schön aus. 





Gateway – WIR SCHICKEN DEN GÄRTNER AUF DEN LAUFSTEG …


Gärtner sind fleißig und bescheiden… jedenfalls die meisten. Wir wollten das Selbstwertgefühl der Gärtner mal aufpolieren (zumindest als Idee hier) und haben gemeint, sie bestimmen dieses Jahr mal die Modetrends 2018.


Blütendesign in spannenden Farb- und Formkontrasten verweben sich zu floralen Mustern im Beet. Angesagt ist ein elegantes Weiß mit zartem Grün und feuriges, sündiges Rot mit einem Hauch geheimnisvollen Schwarz und feurig, exotischem Orange sowie weitere drei Kombinationen. So hinterlässt der Gärtner hier einen sehr modebewussten Eindruck…. Klasse!



Gartenschau


Startbahn


Der zentrale Bereich des Wiesenparks wurde über Jahrzehnte als Flugfeld genutzt. Die streifige Wechselbepflanzung entlang der Neubebauung erinnert an eine Landebahnmarkierung. Entsprechend sollte die Pflanzung eine besondere Leuchtkraft haben. Klare einfache Farben wie Pink, Blau, Rot und Gelb setzen kräftige Akzente mit Fernwirkung. Themen wie BLUE HEAVEN mit blauen und weißen Blüten, KEROSIN IM BLUT in Feuerrot, CHECK-IN PINK in Rosa und Flieder oder CHECK OUT in Gelb, wechseln sich ab entlang der Wege. Sie haben ein regelmäßiges, wiederkehrendes Muster. Jetzt im Sommer blühen hier hohe Einjährige wie, Rittersporn, Salbei, Dahlien, Sonnenhüte und Lampenputzergräser und begleiten den Besucher von einem Teil in den anderen Teil des Geländes.





Wir hoffen ihr habt einen Einblick in die Gartenschau erhalten können und freuen uns schon auf die nächsten Projekte.


Eure Petra



Gartenschau

Commentaires


bottom of page